Blog zum Perspektivenwechsel

20.03.2016

Zirkusdressur als Kompetenzschulung

Kennen Sie das? Zirkustiere werden an der Leine geführt, mit Tricks und Gewalt dressiert und zu Kunststücken gezwungen, die sie von sich aus nie machen würden. So ähnlich wie Wildtiere gegen ihre Natur auf ein nicht artgerechtes Verhalten gedrillt werden, finden in Unternehmen ähnliche Prozesse statt.

Menschen werden gegen ihre Natur auf ein nicht artgerechtes Verhalten abgerichtet: Mitarbeiter sollen kooperativ sein, ohne an den Wert Kooperation zu glauben. Oder, Mitarbeiter sollen sich vertrauensvoll und menschenorientiert verhalten ohne dies von Führungskräften vorgelebt zu bekommen. Gute Führungstalente erkennt man heute eher daran, dass sie sich wundern, dass ihre Mitarbeiter so leistungsfähig sind, mit welcher Kreativität Probleme gelöst werden. Führungstalente sollten Gastgeber sein, für Leistungen, die von ihren Mitarbeitern erbracht werden. Um sich auf neue Organisationsstrukturen einzulassen, geht es für Unternehmen möglicherweise darum, zu lernen, sich vom Sog der Vergangenheit zu befreien. Erfreulicherweise gibt es inzwischen Unternehmen - wie z.B. dm, Sparda Bank München... -  die diesbezüglich ihre Koordinaten neu definiert haben.

Im Rahmen meines Ski Coachings hatte ich - während einer Sesselliftfahrt - einen interessanten Austausch mit einem DAX-Vorstandsmitglied. Für mich bemerkenswert: Er berichtete von der täglichen Angstkultur in den Unternehmen. Ja, in Unternehmen herrsche nackte Angst- und Mißtrauenskultur. Könnte bedeuten: fehlende Orientierungspunkte, Angst (um Zahlen,Jobs...), ein Gefühl von Verunsicherung und Selbstzweifel.

Wo könnte man ansetzen? Vielleicht bei Emotionen und Werten. Dies könnte geschehen, durch ehrlichen Dialog, Reflexion und authentisches auf Stärken basierendes Verhalten. Begegnung durch eine vertrauensvolle Kommunikation auf Augenhöhe - erzeugen eines Bewußtseinswandel. Weg von der traditionellen Kommando-Kontrolle-Kultur. Könnte bedeuten, dass es wieder Mitarbeiter gibt, die Lust haben, sich einzubringen, die Freude daran haben, Verantwortung zu übernehmen.


Über den Autor

Meine wichtigsten Charakterzüge:
Empathie, Authentizität, Verlässlichkeit, Wertschätzung und Offenheit für alles Neue.

Meiner Arbeit als Coach liegt das Selbstverständnis zugrunde, dass der Mensch mit allen wichtigen Fähigkeiten ausgestattet ist, man muß sie nur aktivieren.

Reutlingen – Stuttgart – München