Blog zum Perspektivenwechsel

27.09.2016

Über sich selbst reden – Vielreden

Vermutlich kennen Sie in Ihrem Umfeld „Wichtigmenschen“ – also Mitmenschen , die zur „Vielrede“ tendieren - sich all zu gerne selbst reden hören – und dabei  möglicherweise immer glauben, recht zu haben.

Forscher der Harward University machten Gehirnscans von Versuchspersonen, die währenddessen entweder ihre eigene Meinungen und Vorlieben besprachen, oder die einer anderen Person. Was zeigte sich?
Wenn wir von uns selbst reden, reagieren die Belohnungsgebiete in unserem Gehirn, wie der nucleus accumbens. Das ist der Bereich in unserem Gehirn, der auch auf leckeres Essen, Sex und Drogen anspringt. Wenn es also so ungeheuer angenehm ist, über sich selbst zu sprechen, hört man anderen natürlich nicht so aufmerksam zu. Es erscheint möglicherweise überlegenswert, die eigene kommunikative Komfortzone – alles zu wissen – regelmäßig zu verlassen, immer wieder alles, was wir zu wissen glauben, in Frage zu stellen und noch mal von vorne anfangen zuzuhören.

Über den Autor

Meine wichtigsten Charakterzüge:
Empathie, Authentizität, Verlässlichkeit, Wertschätzung und Offenheit für alles Neue.

Meiner Arbeit als Coach liegt das Selbstverständnis zugrunde, dass der Mensch mit allen wichtigen Fähigkeiten ausgestattet ist, man muß sie nur aktivieren.

Reutlingen – Stuttgart – München